Motorvorwärmer, elektrisch

Motorvorwärmer, elektrisch

exkl. GB

Op.-Nr.: 87656 87652

Mit einem elektrischen Motorvorwärmer und einer Innenraumheizung setzt man sich auch an kalten Wintertagen in ein behaglich warmes Auto. Der Start eines bereits vorgewärmten Motors führt zu weniger Verschleiß und verbraucht weniger Kraftstoff, wodurch weniger Auspuffgase produziert werden.

Die Steckbuchse wird auf der vorderen Stoßstange montiert, wodurch für ein gut integriertes Erscheinungsbild gesorgt wird. Dank dieser Anordnung ist die Einheit leicht zugänglich. Der elektrische Motorvorwärmer kann durch einen Innenraumsteckdosensatz ergänzt werden, der den Anschluss einer Innenraumheizung ermöglicht.

Basissatz, 230 V

Art.- Nr.Beschreibung
313731425-zyl., Benzin, Installationsanweisung
313594354-zyl., Benzin, 1.8, 2.0Installationsanweisung
313731414-zyl., Diesel, 2.0Installationsanweisung
314082164-zyl., Diesel, 1.6
+ Steckbuchse, 230 V
Art.- Nr.Beschreibung
31267593Ch 190000- , Ohne Nebelscheinwerfer
31267594Ch 190000- , Mit Nebelscheinwerfern
30767062Ch -189999 ,

------------------------------------------------------------------------------------

Innenraumsteckdosensatz

Art.- Nr.Beschreibung
313594385-zyl., Installationsanweisung
307555504-zyl.,

Fakten und Vorteile

  • Einfache Montage

  • Weniger Motorverschleiß

  • Geringerer Kraftstoffverbrauch

  • Das System kann problemlos mit einer Innenraumsteckdose ergänzt werden

Technische Daten

Gewicht des Zubehörteils:

Motorvorwärmersatz, 230 V:

Benzin

1,5 kg

Diesel

1,6 kg

Benzin, Diesel

1,5 kg

Motorvorwärmersatz, 115 V:

Benzin

1,5 kg

Innenraumsteckdosensatz:

1,2 kg

Ausgangsleistung:

550 W

Foto:

VCC_05382, VCC_04725, vccpartners

Hinweis!

Die ideale Vorwärmzeit mit einem elektrischen Motorvorwärmer beträgt 2-3 Stunden. Das reicht aus, um die Motortemperatur auf 20-30 °C über der Außentemperatur zu erhöhen. Danach steigt die Temperatur nicht mehr an, und der Strom wird nur zum Halten der Temperatur verwendet.

Zuletzt aktualisiert: 4/20/2020