Motorvorwärmer, elektrisch, allgemeine Beschreibung

Außer GB

Mit einem Motorvorwärmer, elektrisch, und einer Innenraumheizung setzt man sich auch an kalten Wintertagen in ein behaglich warmes Auto. Der Start eines bereits vorgewärmten Motors führt zu weniger Verschleiß und verbraucht weniger Kraftstoff, wodurch weniger Auspuffgase produziert werden.

Ein kompletter Satz, der aus einem Heizelement besteht, der direkt im Motor montiert wird, sowie einer kleinen Steckbuchse am Fahrzeug. Die kompakteren Abmessungen der vorderen Steckbuchse bewirken folgendes:

• Einfachere Montage.

• Vereinfachung der ästhetischen und der ergonomischen Positionierung.

Wird auf der Zierleiste der vorderen Stoßstange auf der linken Seite montiert, wodurch für ein gut integriertes Erscheinungsbild gesorgt wird und die Einheit leicht erreichbar ist.

Zwei bis drei Stunden reichen! Die ideale Vorwärmdauer mit einem Motorvorwärmer, elektrisch, beträgt 2-3 Stunden. Dies reicht, die Motortemperatur um 30-50°C über der Außentemperatur zu erhitzen. Danach steigt die Temperatur nicht mehr, sondern Strom (und Geld) werden nur zum Halten der erreichten Temperatur genutzt. Ausgangsleistung: 230 V 400 W / 120 V 450 W.

Zuletzt aktualisiert: 4/24/2019